Das Hühnerhaus

Nach den Osterferien sind 2 Hühner in das Hühnerhaus im Garten der Kreuzsteinschule eingezogen. Die beiden Hennen heißen Lena und Charlotte. Vor ungefähr einem Jahr sind sie in einem Brutautomat aus dem Ei geschlüpft. Sie sind an Menschen gewöhnt und lassen sich auf den Arm nehmen und fressen aus der Hand.

 

Die Klassen G1 und G2 versorgen die beiden Hennen jeden Tag mit Futter, frischem Wasser und schauen nach den Eiern. Außerdem muss der Stall sauber gemacht werden. Es gibt einen Plan, welche Schülerinnen und Schüler diese Aufgaben an den Schultagen übernehmen. Immer zwei sind zusammen zuständig für die Pflege der Hühner. Diese Aufgaben werden von den Kindern gerne übernommen. Es macht ihnen sehr viel Spaß, sich mit den Hennen zu beschäftigen. 

Eier

Die Hühner fühlen sich wohl und legen fleißig Eier. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse G2 haben schon zwei Kuchen damit gebacken und werden auch noch weitere leckere Gerichte mit den Eiern der beiden Hennen zubereiten.

im Haus

Wenn die Pfingstferien beginnen,  kehren die Hühner wieder zurück zu ihren Geschwistern in einen Garten in Stuttgart.